Weltpolitik

Nordkorea will laut CIA umfassendes Atomwaffenarsenal

Nordkorea arbeitet nach Einschätzung des US-Geheimdienstes CIA am Aufbau eines umfassenden, zuverlässig einsatzfähigen Atomwaffenarsenals. Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un wolle die Kapazitäten entwickeln, mehrere Atomraketen gleichzeitig abfeuern zu können, sagte CIA-Chef Mike Pompeo am Dienstag. Jong-un wolle mehr, als mit einem Atomraketentest seine militärische Macht vorzuführen.

CIA-Chef Pompeo gab am Dienstag Erklärung ab SN/APA (GETTY)/Drew Angerer
CIA-Chef Pompeo gab am Dienstag Erklärung ab

Pompeo nimmt zudem an, dass Kim mit der Entwicklung von Atomwaffen noch viel mehr erreichen will, als die USA zu bedrohen und seine eigene Macht abzusichern. Sein Ziel sei die Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel "unter seiner Herrschaft".

Kim und US-Präsident Donald Trump hatten sich in den vergangenen Monaten ein mit persönlichen Beleidigungen gespicktes Wortgefecht geliefert, das Ängste vor einem Atomkrieg nährte. Seit Jahresbeginn kam jedoch diplomatische Bewegung in den Konflikt. Erstmals seit mehr als zwei Jahren trafen sich Regierungsvertreter aus Nord- und Südkorea zu direkten Gesprächen.

Dabei kündigte Nordkorea seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Südkorea im Februar an. Außerdem verständigten sich die seit Jahrzehnten verfeindeten Nachbarstaaten auf Schritte zur militärischen Deeskalation.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 22.09.2018 um 10:50 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nordkorea-will-laut-cia-umfassendes-atomwaffenarsenal-23327449

Kommentare

Schlagzeilen