Weltpolitik

Nordkoreaner demonstrieren für Machthaber Kim und Atomkurs

Bei einer Massenkundgebung in Pjöngjang haben tausende Nordkoreaner ihre Unterstützung für Machthaber Kim Jong-un und die in seiner Neujahrsansprache verkündete Atompolitik bekundet. Die amtliche Nachrichtenagentur KCNA veröffentlichte am Freitag Bilder, auf denen die Menschen bei Eiseskälte und in dicker Winterkleidung auf dem Kim-Il-Sung-Platz stehen und ihre Hand zur Faust ballen.

Massenkundgebung in Pjöngjang nach Neujahrsansprache.  SN/APA (AFP)/STR
Massenkundgebung in Pjöngjang nach Neujahrsansprache.

Viele sangen kommunistische Slogans und riefen "Lang lebe Genosse Kim Jong-un". KCNA zufolge fand die Kundgebung am Donnerstag statt. Die Menschen sollten Kims Neujahrsbotschaft als "Motto des Lebens und des Kampfes" betrachten, zitierte die amtliche Nachrichtenagentur einen Parteivertreter während der Kundgebung. Der nordkoreanische Machthaber hatte in seiner Ansprache erklärt, sein Land stehe kurz vor dem Test einer Interkontinentalrakete, die auch Teile der USA erreichen könne. Nordkorea sei 2016 "zu einer Atommacht aufgestiegen", sagte er.

Der designierte US-Präsident Donald Trump wies dies zurück und erklärte, nordkoreanische Raketen würden niemals US-Boden erreichen. Das US-Verteidigungsministerium warnte das streng abgeschottete kommunistische Land vor einem neuerlichen Raketentest. Nordkorea hatte 2016 zwei Atomwaffentests und eine Reihe von Raketentests vorgenommen. Südkorea vermutet, dass Pjöngjang mit solchen Tests die Entwicklung ballistischer Interkontinentalraketen vorantreiben will, die mit Atomsprengköpfen bestückt werden können.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.09.2018 um 05:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nordkoreaner-demonstrieren-fuer-machthaber-kim-und-atomkurs-554398

Schlagzeilen