Weltpolitik

Norwegen - das reichste Land Europas wählt

Warum in Norwegen die bürgerlich-rechte Minderheitsregierung
von Erna Solberg vor einem knappen Wahlsieg steht.

Schönes Land, reiches Land, spektakuläres Land – Norwegen (hier die Trollstigen). SN/christian sprenger
Schönes Land, reiches Land, spektakuläres Land – Norwegen (hier die Trollstigen).

"Erna er stjerna" (Erna ist der Star) lautet der recht banale, aber anscheinend wirksame Wahlslogan der sehr energischen norwegischen Ministerpräsidentin. Dabei blickt Solberg auf vier äußerst schwierige Regierungsjahre zurück. Erstmals hatte sie bei ihrem Amtsantritt 2013 die rechtspopulistische Fortschrittspartei (FRP), in der Massenmörder Anders Breivik einmal aktives Mitglied gewesen war, in die Regierung geholt. "Es ist das erste Mal, dass eine ausgeprägt rassistische Partei in der Regierung ist", betont der Rechtsextremismusexperte Henrik Arnstad.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.11.2018 um 08:08 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/norwegen-das-reichste-land-europas-waehlt-17302465