Weltpolitik

Null zu Null ohne große Torszenen

Aus russischer Sicht verlief der Helsinki-Gipfel befriedigend.

Russlands Präsident Wladimir Putin wich keinen Millimeter. SN/APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI
Russlands Präsident Wladimir Putin wich keinen Millimeter.


Moskaus erster Erfolg in Helsinki gehörte der vaterländischen Autoindustrie. Wladimir Putin fuhr nicht wie bisher in einem Pullman-Mercedes, sondern in einer neuen Aurus-Limousine heimischer Produktion vor, "ein Symbol des neuen russischen Stolzes", wie ein Staats-TV-Reporter verkündete.

Andere materiell fassbare Erfolge gab es beim ersten vollwertigen Gipfeltreffen zwischen Wladimir Putin und Donald Trump kaum zu feiern. "Erfolgreich und produktiv", nannte Putin die Gespräche hinterher. Aber er und sein Gegenüber Donald Trump bezeichneten ihr Treffen auch als "offen und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 10:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/null-zu-null-ohne-grosse-torszenen-32870377