Weltpolitik

Obama und Romney in Umfrage Kopf an Kopf

US-Präsident Obama und sein republikanischer Herausforderer Mitt Romney müssen bei den Wahlen mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen rechnen. Beide kommen derzeit auf 47 Prozent der Stimmen, wie eine Umfrage ergab.

Obama und Romney in Umfrage Kopf an Kopf SN/apa (epa)
Obama muss um jede Stimme kämpfen.

Die Umfrage der "Washington Post" und des TV-Senders ABC wurde den Angaben zufolge vom 5. bis 8. Juli per Telefon durchgeführt. Es seien 1.003 Erwachsene befragt worden.

Als bemerkenswert betont die Zeitung, dass sich die Werte seit Wochen nicht wesentlich verändert hätten. Weder anhaltend schlechte Arbeitslosenzahlen und flaue Konjunktur noch massive Negativwerbung vor allem von Seiten Romneys hätten etwas daran geändert, dass beide Politiker seit Mai praktisch gleichauf liegen, heißt es.

Immer mehr schäle sich heraus, dass die Wirtschaft und die Arbeitslosigkeit Hauptthemen der Wahl am 6. November sein werden, meint das Blatt am Dienstag. Zwei Drittel der Amerikaner seien der Meinung, dass sich das Land auf einem falschen Kurs befinde.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:43 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/obama-und-romney-in-umfrage-kopf-an-kopf-5944309

Schlagzeilen