Weltpolitik

Obama zog Bilanz: "Außergewöhnliche Fortschritte"

US-Präsident Barack Obama hat sich bei den US-Bürgern für "alles bedankt, was Ihr getan habt, um Amerika stärker zu machen".

Obamas Amtszeit endet am 20. Jänner.  SN/APA (AFP)/NICHOLAS KAMM
Obamas Amtszeit endet am 20. Jänner.
Obama SN/AP
Obama
Obama  SN/APA (AFP)/SAUL LOEB
Obama

In seiner wöchentlichen Rundfunkansprache am Samstag hob er die "außergewöhnlichen Fortschritte" hervor, die in den zurückliegenden acht Jahren erzielt worden seien.

Als Beispiele nannte er unter anderem die wirtschaftliche Erholung von der Rezession, die Verringerung der Arbeitslosigkeit, den Anstieg der Einkommen und die Gesundheitsreform.

"Es war das Privileg meines Lebens, Euch als Präsident zu dienen", erklärte Obama. Jetzt bereite er sich auf die sogar noch wichtigere Rolle eines Bürgers vor. Es gelte, das Erreichte zu bewahren und darauf weiter aufzubauen. "Ihr sollt wissen, dass ich bei jedem Schritt (...) an Eurer Seite sein werde."

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 13.12.2017 um 09:58 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/obama-zog-bilanz-aussergewoehnliche-fortschritte-567193

Obama kritisiert Trumps Klimapolitik

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat bei einem Besuch in Paris die Klimapolitik seines Nachfolgers Donald Trump kritisiert - und Männer im Allgemeinen. In einer Rede vor französischen Unternehmern …

Meistgelesen

    Video

    Barack Obama bleibt US-Präsident
    Play

    Barack Obama bleibt US-Präsident

    Die Amerikaner schicken US-Präsident Obama in eine zweite Amtszeit. Herausforderer Romney räumt seine Niederlage ein. Aber das Land bleibt …

    Schlagzeilen