Weltpolitik

Österreichs Ansichten gefallen nicht allen

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn kritisiert die Haltung zu EU-Budget und Migration.

Jean Asselborn kritisierte österreichische Positionen zur EU. SN/APA (Archiv/AFP)/AURORE BELOT
Jean Asselborn kritisierte österreichische Positionen zur EU.

Kurz vor der Übernahme der Ratspräsidentschaft hören die anderen EU-Länder besonders genau hin, wenn sich die österreichische Regierung zu EU-Themen äußert. Und nicht immer gefällt das Gesagte. Bei den großen Brocken EU-Budget, Migration und ganz grundlegend bei der Weiterentwicklung der Union kam am Montag Kritik an den österreichischen Positionen vom luxemburgischen Außenminister Jean Asselborn, der an einer von der Kanzlei Lansky, Ganzger + partner organisierten Konferenz im Haus der EU in Wien teilnahm.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.10.2018 um 01:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/oesterreichs-ansichten-gefallen-nicht-allen-28781851