Weltpolitik

Omikron beendet Australiens Donut-Tage

Tage, an denen es keine Infektionen mit dem Coronavirus gibt, nennen Australier "Donut Days". Doch von diesen ist das Land momentan weit entfernt.

„Donut Days“ nennen die Australier die Tage, an denen keine neue Corona-Infektion im Land gemeldet wird.  SN/Adisak - stock.adobe.com
„Donut Days“ nennen die Australier die Tage, an denen keine neue Corona-Infektion im Land gemeldet wird.

"Festung Australien" - so nannten viele den Inselstaat, der sich in den vergangenen zwei Jahren so sehr abschottete wie kaum ein anderes Land der Welt. Geschlossene Außengrenzen und strenge Lockdowns hielten die Coronazahlen auf einem moderaten Level. Der Wunsch nach Zero Covid - also nach keinen Coronafällen, sogenannten Donut-Tagen, wie die Australier das nennen - war lange Zeit so groß, dass die Bürger in den Millionenstädten Melbourne und Sydney extrem lange und strenge Lockdowns weitestgehend ohne Murren hinnahmen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 01:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/omikron-beendet-australiens-donut-tage-114930103