Weltpolitik

Omikron und Optimismus: New York trotzt der Pandemie

In New York ist inzwischen jeder dritte Rettungssanitäter infiziert, U-Bahnen und Broadway-Shows fallen aus. Doch noch einen Lockdown will der neue Bürgermeister Eric Adams vermeiden.

Irene Mayoral und Gerlad Nuell feierten am Times Square Silvester – und ihre Verlobung. SN/AP
Irene Mayoral und Gerlad Nuell feierten am Times Square Silvester – und ihre Verlobung.

Vielen Besuchern schwante nichts Gutes, als Peter Gelb, der Direktor der New Yorker Metropolitan Opera, am Silvesterabend vor den noch geschlossenen Bühnenvorhang trat. Seit Tagen ist die Millionenmetropole erneut zum Epizentrum der Pandemie geworden. Mehrere Broadway-Theater mussten wegen der Erkrankung von Künstlern ihre Shows absagen. Auch ob Verdis "Rigoletto" an der Met tatsächlich Premiere feiern könnte, war länger unsicher.

Doch Gelb konnte das Publikum beruhigen: "Wir haben keine Ausfälle." Da brach lauter Applaus auf den voll besetzten Rängen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 03:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/omikron-und-optimismus-new-york-trotzt-der-pandemie-114891517