Weltpolitik

Palästinenser nach Messerangriff auf Israeli erschossen

In Jerusalem hat ein palästinensischer Angreifer zwei israelische Grenzschützer mit einem Messer verletzt und ist anschließend von der Polizei erschossen worden.

Wie eine Sprecherin der Polizei sagte, drang der Angreifer am Montag in einen Wachposten nahe des Eingangs zur Altstadt von Jerusalem ein und stach mit dem Messer auf zwei Beamte ein. Einer wurde schwer, der zweite leichter verletzt.

Der Palästinenser wurde erschossen, wie es weiter hieß. Er stammte der Polizei zufolge aus dem von Israel annektierten Ostteil von Jerusalem. Der Mann war das jüngste Todesopfer einer Welle der Gewalt, die die Region seit Oktober 2015 beherrscht. Seitdem wurden bei Angriffen und Protesten 255 Palästinenser, 40 Israelis und fünf Ausländer getötet.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.09.2018 um 05:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/palaestinenser-nach-messerangriff-auf-israeli-erschossen-759091

Schlagzeilen