Weltpolitik

"Pandora Papers": Chiles Präsident muss um sein Amt fürchten

Die Enthüllungen der "Pandora Papers" bringen nun auch in Lateinamerika einen ersten Staatschef ins Wanken. In Chile hat die Opposition ein Amtsenthebungsverfahren gegen den ohnehin umstrittenen Präsidenten Sebastián Piñera eingeleitet.

Präsident Piñera wird auf diesem Transparent als größter Dieb in der Geschichte Chiles bezeichnet. SN/AFP
Präsident Piñera wird auf diesem Transparent als größter Dieb in der Geschichte Chiles bezeichnet.

Präsident Sebastián Piñera war in seinem früheren Berufsleben ein erfolgreicher Unternehmer und ist einer der reichsten Chilenen. Und er habe sein Amt missbraucht, "um seine persönlichen Geschäfte" zu erledigen, sagte der Abgeordnete Tomás Hirsch von der linksgerichteten "Humanistischen Partei" am Mittwoch im chilenischen Unterhaus.

Hintergrund ist der Verkauf der Bergbaufirma Minera Dominga im Norden des Landes an einen Geschäftsmann und engen Freund Piñeras 2010, während dessen erster Amtszeit. Der Verkauf um über 152 Millionen Dollar wurde demnach über ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2021 um 02:13 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/pandora-papers-chiles-praesident-muss-um-sein-amt-fuerchten-110875648