Weltpolitik

Papst traf Aserbaidschans Präsident Aliyev in Baku

Papst Franziskus ist am Sonntag von Aserbaidschans Staatspräsident Ilham Aliyev empfangen worden. Aliyev hieß den Papst im Hof des Präsidentenpalasts in Baku mit militärischen Ehren willkommen. Anschließend führten beide eine persönliche Unterredung, wie Kathpress berichtete.

Papst traf Aserbaidschans Präsident Aliyev in Baku SN/APA/AFP/POOL/ALESSANDRO BIANCHI
Papst Franziskus betete in Baku am Denkmal der gefallenen Helden.
Papst traf Aserbaidschans Präsident Aliyev in Baku SN/APA/AFP/VINCENZO PINTO
Papst Franziskus ist am Sonntag von Aserbaidschans Staatspräsident Ilham Aliyev empfangen worden.

Franziskus hielt sich zum Abschluss einer dreitägigen Kaukasus-Reise zu einem zehnstündigen Programm in der aserbaidschanischen Hauptstadt auf. Der seit 2003 amtierende Aliyev war im März 2015 zu Besuch im Vatikan. Eine ungewöhnliche Kooperation zwischen dem Vatikan und dem schiitisch geprägten Aserbaidschan gab es 2014, als eine Stiftung unter Leitung der Präsidentengattin Mehriban Aliyev die Restaurierung einer frühchristlichen Katakombe in Rom übernahm.

Nach dem Treffen mit Aliyev legte Franziskus am Mahnmal für die Gefallenen des Unabhängigkeitskampfs einen Kranz nieder, so Kathpress. Begleitet von Bakus Bürgermeister Hacibala Abutalibov durchschritt er die "Allee der Märtyrer" und verweilte vor der Ewigen Flamme des Mahnmals. Das Monument erinnert auch an Soldaten, die 1992-1994 im Kampf um Bergkarabach fielen.

(APA)

Aufgerufen am 21.02.2018 um 12:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/papst-traf-aserbaidschans-praesident-aliyev-in-baku-1012402

Papst richtete Appell gegen Menschenhandel

Papst Franziskus hat bei der Generalaudienz am Mittwoch Bürger und Institutionen aufgerufen, mit vereinten Kräften Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung des Menschenhandels zu ergreifen und den Opfern …

Meistgelesen

    Schlagzeilen