Weltpolitik

Paris packt weitere Reformen an

Frankreichs Regierung will ihre politische Agenda nicht länger durch die Protestbewegung der Gelbwesten lahmlegen lassen. Ein Sowohl-als-auch soll die komplette politische Mitte besetzen.

Neuer Elan in Paris: Premierminister Philippe kündigt weitere Reformen an. SN/APA/AFP/ALAIN JOCARD
Neuer Elan in Paris: Premierminister Philippe kündigt weitere Reformen an.

Als Premierminister Édouard Philippe am Mittwoch an das Pult vor der französischen Nationalversammlung tritt, fällt kein Schatten auf ihn. Nicht so wie vor zwei Jahren, als just einen Tag vor seiner ersten, richtungsweisenden Regierungserklärung Präsident Emmanuel Macron selbst in Versailles eine große Rede vor dem Kongress, also den Abgeordneten beider Parlamentskammern, gehalten und die großen Linien bereits vorgegeben hat. Nun ließ Macron durchsickern, dass er mehr delegieren wolle. Und so stahl er Regierungschef Philippe diesmal nicht die Schau. Erneut ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 11:45 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/paris-packt-weitere-reformen-an-71635231