Weltpolitik

Pegida-Kundgebung in Dresden zu zweijährigem Bestehen

Die islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bewegung hat zu ihrem zweijährigen Bestehen für Sonntagmittag zu einer Kundgebung in Dresden aufgerufen. Die Demonstration findet nicht wie ursprünglich erwartet am Montag statt, weil die Stadt an dem Tag das Bürgerfest "Dresden zeig Dich!" organisiert und damit ein Zeichen gegen Pegida setzt. Die Polizei wird mit einem Großaufgebot im Einsatz sein.

Pegida-Kundgebung in Dresden zu zweijährigem Bestehen SN/APA (AFP)/JENS SCHLUETER

Als Geburtsstunde der Pegida-Bewegung gilt ein "Abendspaziergang" am 20. Oktober 2014. In den folgenden Monaten nahmen immer wieder tausende Menschen an den Kundgebungen teil. Zuletzt sorgten Pegida-Anhänger für Empörung, als sie am Einheitsfeiertag den deutschen Bundespräsident Joachim Gauck und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei den Festveranstaltungen in Dresden beschimpften.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 25.09.2018 um 11:07 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/pegida-kundgebung-in-dresden-zu-zweijaehrigem-bestehen-971263

Schlagzeilen