Weltpolitik

Polizist bei Bombenanschlag in Kairo getötet

Bei einem Bombenanschlag in Kairo ist ein Polizist getötet worden. Vier weitere Polizisten seien zudem verletzt worden, als ein am Straßenrand versteckter Sprengsatz in der Nähe ihres Fahrzeuges explodiert sei, teilte das Innenministerium am Sonntag mit.

Die Bombe sei nach ersten Erkenntnissen über eine Handy-Simkarte ferngezündet worden, sagte ein Ministeriumsvertreter der Nachrichtenagentur MENA. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Die Islamistenmiliz IS ("Islamischer Staat") hatte zuletzt ihre Anschläge vermehrt von der Sinai-Halbinsel weiter nach Ägypten hinein verlagert. Aber auch andere Islamisten-Gruppen nehmen immer wieder Sicherheitskräfte, Richter und Behördenvertreter ins Visier. Sie sollen der Regierung zufolge Verbindungen zur verbotenen Muslimbruderschaft des vor vier Jahren gestürzten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi haben. Die Muslimbrüder bestreiten dies.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 15.12.2018 um 09:59 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/polizist-bei-bombenanschlag-in-kairo-getoetet-12351622

Schlagzeilen