Weltpolitik

Portugals "Klapperkiste" überholt links

Mit einem Lächeln führte der Sozialist António Costa sein Land aus der Krise. Am Sonntag wird gewählt.

So kennen ihn die Portugiesen: der lächelnde Ministerpräsident Antonio Costa. SN/APA/AFP/JOHN THYS
So kennen ihn die Portugiesen: der lächelnde Ministerpräsident Antonio Costa.

Von Portugals viel besungener Melancholie ist bei António Costa wenig zu spüren. Der 58-jährige Regierungschef strotzt vor Optimismus. So sehr, dass die Portugiesen schon witzeln, dass der Sozialist auch bei Regen die Sonne sieht.

Es scheint ganz so, als habe Costa viele Landsleute mit seiner Zuversicht angesteckt. Nach Umfragen steuert der gelernte Anwalt am Sonntag auf einen klaren Wahlsieg zu. Sollte sich dies bestätigen, dürfte das berühmte Lächeln im Gesicht des Sozialisten, der einen sozialdemokratischen Kurs fährt, künftig ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 07:54 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/portugals-klapperkiste-ueberholt-links-77157787