Sebastian Kurz ist kein EU-Falke mehr

Warum der niederländische Premier Mark Rutte gerade einsam wird und was eine "Nego-Box" ist.

Autorenbild

Europa brummt. Die EU-Botschafter in Brüssel verhandeln, ihres Chef in den Regierungen besuchen einander. Emmanuel Macron traf den Niederländer Mark Rutte in Den Haag, der Italiener Giuseppe Conte zog nach, er war auch in Madrid bei Pedro Sanchez, Rutte reiste ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 07.08.2020 um 12:09 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/post-aus-bruessel-sebastian-kurz-ist-kein-eu-falke-mehr-90010885