Weltpolitik

Präsident in Mali ernennt neuen Regierungschef

Wenige Tage nach dem Rücktritt der Regierung hat Malis Präsident Ibrahim Boubacar Keita einen neuen Ministerpräsidenten ernannt. Der frühere Finanzminister Boubou Cisse solle die Regierung in dem westafrikanischen Land führen, erklärte das Präsidialamt am Montag über Twitter. Er werde in Kürze in Abstimmung mit der Regierungsfraktion und der Opposition sein Kabinett bilden.

Maiga und sein Kabinett hatten den Rücktritt erklärt SN/APA (AFP)/MICHELE CATTANI
Maiga und sein Kabinett hatten den Rücktritt erklärt

Ministerpräsident Soumeylou Boubeye Maiga und sein Kabinett hatten am Donnerstagabend ihren Rücktritt erklärt. Damit waren sie einem von der Regierungsfraktion und Teilen der Opposition für Freitag geplanten Misstrauensantrag im Parlament zuvorgekommen. Offiziell wurde kein Grund für den Abtritt der Regierung genannt. Maigas Regierung war jedoch zuletzt heftig kritisiert worden, weil die Gewalt im Zentrum des Landes immer mehr zugenommen hatte.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 23.10.2020 um 01:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/praesident-in-mali-ernennt-neuen-regierungschef-69167260

Kommentare

Schlagzeilen