Weltpolitik

Prinz Charles liest vor, was Boris Johnson plant

Es ist der Beginn einer neuen Ära: Der britische Thronfolger Prinz Charles hat erstmals die Regierungserklärung im Parlament verlesen.

The Queen’s Speech ohne die Queen: Sie ließ sich von Prinz Charles vertreten.  SN/APA/AFP/POOL/HANNAH MCKAY
The Queen’s Speech ohne die Queen: Sie ließ sich von Prinz Charles vertreten.

Das letzte Mal musste sie vor 59 Jahren absagen, da war sie schwanger mit Prinz Edward gewesen. Queen Elizabeth II. bedauerte es am Dienstag außerordentlich, dass sie einer ihrer vornehmsten Aufgaben nicht nachkommen kann: der alljährlichen Eröffnung des britischen Parlaments. "Episodische Mobilitätsprobleme" der 96-Jährigen, so ließ der Buckingham-Palast verlauten, würden Ihre Majestät verhindern. Stattdessen vertrat sie Thronfolger Prinz Charles bei dem zeremoniellen Startschuss in die nächste Legislaturperiode.

Deutlicher konnte es den Britinnen und Briten nicht demonstriert werden, wie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 01:52 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/prinz-charles-liest-vor-was-boris-johnson-plant-121141330