Weltpolitik

Putin dankt Russen zum Neujahr für Unterstützung

In einer patriotischen Neujahrsbotschaft hat der russische Präsident Wladimir Putin den Russen für ihre Unterstützung in Krisenzeiten gedankt. "Ich möchte Ihnen aufrichtig danken (...) für Ihre echte, herzliche Sorge um Russland", sagte der Staatschef in der am Samstag im Staatsfernsehen ausgestrahlten Rede.

Putin fordert Landsleute auf, an Russland zu glauben.  SN/APA (AFP)/MICHAEL KLIMENTYEV
Putin fordert Landsleute auf, an Russland zu glauben.

"2016 geht zu Ende. Es war kein einfaches (Jahr), aber die Schwierigkeiten, auf die wir gestoßen sind, haben uns geeint und uns geholfen, enorme Reserven unserer Möglichkeiten zu mobilisieren, um voran zu kommen", sagte er.

Für Moskau endet das Jahr mit einer der schwersten Krisen zwischen Russland und den USA seit dem Ende des Kalten Krieges. Neben den Kriegen in Syrien und der Ukraine sowie NATO-Aktivitäten in Osteuropa trüben Vorwürfe russischer Hackerangriffe in den USA die Stimmung. Zudem kämpft Russland seit zwei Jahren mit einer Rezession.

"Das Wichtigste ist, dass wir den Glauben an uns selbst haben, an die eigenen Kräfte und das eigene Land", sagte Putin vor einem der mächtigen Türme des Kremls. Die gut dreiminütige Ansprache endete traditionell mit zwölf Glockenschlägen und der Nationalhymne.

Da im Riesenreich Russland elf Zeitzonen gelten, wurde die Rede zuerst im Fernen Osten des Landes gezeigt. Es war zu Sowjetzeiten Leonid Breschnew 1970, der die Tradition der Neujahrsrede des Staatsführers einführte.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 12.12.2017 um 03:25 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/putin-dankt-russen-zum-neujahr-fuer-unterstuetzung-567037

Meistgelesen

    Video

    Russland wird Pyeongchang 2018 laut Putin nicht boykottieren
    Play

    Russland wird Pyeongchang 2018 laut Putin nicht boykottieren

    Russland wird die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang trotz der Bestrafung durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) vom …

    Schlagzeilen