Putin ist leise geworden

Wladimir Putin war auf dem Höhepunkt seiner Macht. Bis Corona kam. 20 Jahre nach seinem ersten Amtsantritt wirkt Russlands starker Mann schwach wie kaum zuvor.

Autorenbild
Das Coronavirus verbreitet sich rasant, Putins Umfragewerte sind im Keller. SN/AP
Das Coronavirus verbreitet sich rasant, Putins Umfragewerte sind im Keller.

Es gibt da diese Szene, aufgenommen in der Residenz des russischen Präsidenten am Rande Moskaus. Wladimir Putin sitzt breitbeinig vor dem Kamin, vor ihm auf dem Tischchen liegen Ostereier, steht ein Kulitsch, das russische Osterbrot, daneben ein Kännchen Tee. Das ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 03.08.2020 um 05:43 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/putin-ist-leise-geworden-87688036