Weltpolitik

Putin webt rechte Netzwerke in Europa

Der Kreml rekrutiert eine Hilfstruppe in Europa. Die rechtspopulistischen EU-Gegner marschieren an seiner Seite. Das Ziel Russlands ist eine eurasische Vereinigung unter Moskaus Führung.

Wladimir Putin will die EU schwächen. SN/SERGEI KARPUKHIN / AFP / picturedesk.com
Wladimir Putin will die EU schwächen.

Die Nachricht klang ein wenig wie aus Sowjetzeiten. Nicht nur, weil sie von Tass stammt, wie die "zentrale staatliche Nachrichtenagentur" jetzt wieder heißt. Auch der Stil erinnerte an die schwerfällige Bürokratensprache der UdSSR: ",Einiges Russland' hat eine Vereinbarung über eine Zusammenarbeit mit der Freiheitlichen Partei Österreichs unterzeichnet - die Vertragsparteien planen gemeinsame Konsultationen durchzuführen und Informationen auszutauschen zu aktuellen Fragen", so die Meldung, die kurz vor Weihnachten über den Ticker lief.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 12:19 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/putin-webt-rechte-netzwerke-in-europa-563965