Weltpolitik

Radikales Reden stärkt die Ränder

Für den renommierten Sozialwissenschafter Alexander Yendell ist der Fall klar: Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) hat mit ihrer Propaganda rechtsextremistische Parolen salonfähig gemacht.

Protest gegen den rechtslastigen Politiker Björn Höcke von der AfD. SN/APA/AFP/INA FASSBENDER
Protest gegen den rechtslastigen Politiker Björn Höcke von der AfD.

Warum ist rechtsextremistisches Gedankengut in Ostdeutschland so weit verbreitet? Für den Soziologen Alexander Yendell spielt das Jahr 2015 (Flüchtlingskrise) dabei eine zentrale Rolle.

Was sind die Ursachen für das Erstarken des Rechtsextremismus? Alexander Yendell: Die Analyse von Bevölkerungsdaten zeigt, dass es von 2014 bis 2016 in Deutschland eine Polarisierung und eine Radikalisierung gegeben hat. Leute, die rechtsextrem sind, wählen jetzt die AfD und nicht mehr wie früher CDU und SPD. Das hat sehr viel mit der sogenannten Flüchtlingskrise ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 07:39 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/radikales-reden-staerkt-die-raender-78656314