Weltpolitik

Rebellion gegen Lockdown in London

Am Donnerstag sperrt Großbritannien wieder zu. Zu spät, kritisieren Mediziner die Entscheidung von Premier Boris Johnson. Gegenteilige Kritik bekommt er aus den eigenen Reihen: Dutzende Torys wollen gegen den Lockdown stimmen.

Boris Johnson kündigte einen Lockdown ab Donnerstag an, kämpft aber mit Gegenwind aus den eigenen Reihen. SN/AP
Boris Johnson kündigte einen Lockdown ab Donnerstag an, kämpft aber mit Gegenwind aus den eigenen Reihen.

Es ist exakt sechs Wochen her, dass die führenden Wissenschafter des Königreichs dem britischen Premier Boris Johnson erschreckende Prognosen vorlegten. Die zweite Welle, so ihre Vorhersage, würde deutlich schlimmer ausfallen als die erste. Bis zu 4000 Menschen könnten täglich sterben, ergab die Modellrechnung. Dabei hat das Königreich mit knapp 47.000 Coronatoten ohnehin bereits mehr zu beklagen als jedes andere Land in Europa. Das Beratergremium der Regierung empfahl dem Konservativen deshalb, mit einem zweiwöchigen harten Lockdown auf die Pausentaste zu drücken, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 02:34 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/rebellion-gegen-lockdown-in-london-95056606