Weltpolitik

Regierende Einheitspartei liegt bei Nordzypern-Wahl vorne

Bei der Parlamentswahl in der international nicht anerkannten türkischen Republik Nordzypern liegt die regierende Nationale Einheitspartei (UBP) nach Auszählung von etwa einem Drittel der Stimmen vorne. Die Partei von Präsident Ersin Tatar und Ministerpräsident Faiz Sucuoglu lag Sonntagabend bei rund 40 Prozent der ausgezählten Stimmen, wie der Staatssender BRT berichtete. Zweitstärkste Partei war mit rund 31 Prozent die Republikanische Türkische Partei (CTP).

Männer betrachten in Nikosia ein Wahlplakat SN/APA/AFP/BIROL BEBEK
Männer betrachten in Nikosia ein Wahlplakat

Rund 200.000 Menschen waren zur Abstimmung aufgerufen. Nach Angaben der Vorsitzenden der Wahlbehörde, Narin Ferdi Sefik, lag die Wahlbeteiligung bei rund 58 Prozent. Ein vorläufiges Endergebnis wird am Montag erwartet.

Zypern ist seit 1974 nach einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention geteilt. Der Nordteil der Insel wird nur von der Türkei als Staat anerkannt. Die Republik Zypern, deren Regierung den Südteil lenkt, gehört seit 2004 zur Europäischen Union. Die jüngsten Verhandlungen zur Überwindung der Teilung waren 2017 gescheitert.

Tatar und seine Partei UBP stehen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nahe und sind Verfechter einer Zwei-Staaten-Lösung für die geteilte Insel. Die CTP befürwortet dagegen das Ziel der UNO, eine Föderation zweier politisch gleichberechtigter Bundesländer zu bilden.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 05:52 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/regierende-einheitspartei-liegt-bei-nordzypern-wahl-vorne-115906669

Kommentare

Schlagzeilen