Weltpolitik

Russische Aggressionspolitik hat Schweden alarmiert

Das bündnisfreie EU-Land verstärkt seine Rüstung und überlegt mittlerweile eine Vollmitgliedschaft in der NATO.

Reservisten trainieren: Schwedens Militär will sich wappnen und lässt die Bürger üben. SN/APA/AFP/TT News Agency/JONAS EKSTROMER
Reservisten trainieren: Schwedens Militär will sich wappnen und lässt die Bürger üben.

Völlig unangekündigt hat Schwedens Oberbefehlshaber Micael Bydén sämtliche 22.000 Heimwehrsoldaten des Landes zu einer historischen Bereitschaftsübung einberufen. Alle 40 Bataillone sollten ausrücken, um wichtige Einrichtungen wie Behörden und Flugplätze zu verteidigen. Es ist die größte militärische Bereitschaftsübung des bündnisfreien Landes seit 1975.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.12.2018 um 09:32 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/russische-aggressionspolitik-hat-schweden-alarmiert-28874131