Weltpolitik

Russland greift Ziele bei IS-Hochburg Raqqa in Syrien an

Russland hat eigenen Angaben zufolge mehrere Ziele in der Nähe der IS-Hochburg Raqqa in Syrien mit Lenkwaffen angegriffen. Das Verteidigungsministerium erklärte am Freitag in Moskau, die Flugkörper seien von Langstreckenbombern abgefeuert worden. Bei dem Angriff seien Trainingslager der Miliz "Islamischer Staat" (IS) und ein Kommandoposten getroffen worden.

Russland hatte zuletzt Ende 2015 eine Serie von Attacken auf Ziele bei Raqqa geflogen. Die Stadt hatte der IS zu seiner Hauptstadt erklärt.

Zurzeit läuft eine Offensive der von den USA unterstützten Anti-IS-Allianz gegen Raqqa. Nach Angaben von als gemäßigt geltenden Rebellen ist es das Ziel, Raqqa einzuschließen und die Straße zwischen Raqqa und der ostsyrischen Stadt Deir al-Zor abzuschneiden. Über den Ort läuft die Verbindung zwischen den vom IS kontrollierten Regionen in Syrien und im benachbarten Irak.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 03:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/russland-greift-ziele-bei-is-hochburg-raqqa-in-syrien-an-363328

Schlagzeilen