Weltpolitik

Russland verbringt seine "Putin-Ferien" auf dem Balkon

Müll rausbringen ja, spazieren gehen nein. In Moskau und vielen anderen Regionen in Russland herrscht "Selbstisolation für alle".

Russland-Korrespondentin Inna Hartwich auf ihrem Balkon in Moskau. Da es aufgrund der Coronakrise in Russland nur noch erlaubt ist, mit Hund spazieren zu gehen, muss die Journalistin auf ihrem Balkon frische Luft schnappen. SN/inna hartwich
Russland-Korrespondentin Inna Hartwich auf ihrem Balkon in Moskau. Da es aufgrund der Coronakrise in Russland nur noch erlaubt ist, mit Hund spazieren zu gehen, muss die Journalistin auf ihrem Balkon frische Luft schnappen.

Ich schaue mich um, gehe schneller. Ja, ich bin ein wenig paranoid, fühle mich, als hätte ich etwas Verbotenes getan. Doch verboten ist es nicht, was ich hier mache: Ich gehe einkaufen. Viel kaufen muss ich zwar nicht an diesem Tag, aber "Besorgungen von Lebensmitteln" bieten eine der wenigen Möglichkeiten, seine vier Wände überhaupt noch zu verlassen.

Seit einer Woche gilt in Moskau - und mittlerweile vielen anderen russischen Regionen - die sogenannte Selbstisolation für alle. Das Wort ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 11:09 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/russland-verbringt-seine-putin-ferien-auf-dem-balkon-85984630