Weltpolitik

Sahra Wagenknecht ist die letzte Ikone der Linken

Sahra Wagenknecht war lang das Gesicht der deutschen Linken, obwohl sie auch unter Genossen umstritten war. Bringt ihr Rückzug vom Fraktionsvorsitz eine Wende in der Partei?

In der deutschen Politik–Talksendung „Anne Will“ spricht Sahra Wagenknecht über die Gründe ihres Rückzugs: „Mir geht es gut, aber ich möchte nie wieder in so eine Situation kommen.“ SN/AP
In der deutschen Politik–Talksendung „Anne Will“ spricht Sahra Wagenknecht über die Gründe ihres Rückzugs: „Mir geht es gut, aber ich möchte nie wieder in so eine Situation kommen.“

Viele kennen Sahra Wagenknecht nur so: Die Haare sind säuberlich hochgesteckt, der Mund zu einem schmalen Lächeln gezogen. Unnahbar, befanden Kritiker der Linken-Politikerin. In der deutschen Talksendung "Anne Will" vom Sonntag bewies die Noch-Fraktionsvorsitzende der Linken im Deutschen Bundestag, dass ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.10.2019 um 12:32 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/sahra-wagenknecht-ist-die-letzte-ikone-der-linken-67448473