Weltpolitik

Salvini wird der Prozess gemacht

Italiens Ex-Innenminister ist wegen Freiheitsberaubung angeklagt.

Salvini bei der Senatsanhörung im Februar 2020. Damals ging es schon um einen möglichen Prozess gegen ihn wegen der Hafenblockaden von 2019. SN/APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE
Salvini bei der Senatsanhörung im Februar 2020. Damals ging es schon um einen möglichen Prozess gegen ihn wegen der Hafenblockaden von 2019.

Dieser Samstag ist ein wichtiger Tag für Matteo Salvini. In Palermo muss sich der frühere italienische Innenminister wegen Freiheitsberaubung und Amtsmissbrauchs vor Gericht verantworten. Es geht um eine der Hafenblockaden, mit denen Salvini im Jahr 2019 Politik machte. So wollte der Lega-Chef andere EU-Staaten dazu zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen.

Damals hinderte Salvini das Rettungsschiff der spanischen Organisation Open Arms daran, den Hafen von Lampedusa anzulaufen. Drei Wochen lang irrte das Schiff im Mittelmeer herum. Die Aufforderung, in Spanien oder ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 08:56 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/salvini-wird-der-prozess-gemacht-111267976