Weltpolitik

Schnelle Omikron-Ausbreitung beunruhigt Griechenland

Innerhalb einer Woche haben sich die Infektionen versechsfacht. Nun zieht die Regierung ihre Maßnahmen vor.

Die schnelle Ausbreitung der Omikron-Variante beunruhigt immer mehr Griechen.  SN/AP
Die schnelle Ausbreitung der Omikron-Variante beunruhigt immer mehr Griechen.

Corona-Alarm in Griechenland: Den dritten Tag in Folge haben die Neuinfektionen einen neuen Rekord erreicht. Die Gesundheitsbehörden meldeten am Donnerstag 35.580 Corona-Neuinfektionen, das sind fast sechs Mal so viele neue Fälle wie am vergangenen Donnerstag (6667). Dafür verantwortlich ist die Omikron-Variante, die Fachleuten zufolge mittlerweile vor allem im Großraum Athen um sich greift.

Wegen der unerwartet schnellen Ausbreitung der hochansteckenden Variante zieht die Regierung eine Reihe von Maßnahmen vor, die ursprünglich erst für Anfang Jänner geplant waren. Seit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 11:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/schnelle-omikron-ausbreitung-beunruhigt-griechenland-114762970