Weltpolitik

Schon die dritte Schlappe

Erneut lehnt das britische Parlament den zwischen London und Brüssel verhandelten Austrittsdeal von Premierministerin Theresa May ab. Unklar ist, wie es nun im Vereinigten Königreich weitergeht.

Wieder keine Mehrheit gab es jetzt im Unterhaus für den von Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelten Brexit-Deal.  SN/AP
Wieder keine Mehrheit gab es jetzt im Unterhaus für den von Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelten Brexit-Deal.

Es mag mittlerweile abgegriffen klingen, von einer unendlichen Geschichte zu sprechen. Doch tatsächlich dürften sich nicht nur die Briten, sondern auch die Zuschauer auf dem Kontinent wie in einer Zeitschleife gefangen fühlen. Nicht ohne Grund sprechen die Menschen auf der Insel mittlerweile vom "Groundhog Day", es handelt sich um ein Konzept à la "Und täglich grüßt das Murmeltier". Am Freitagnachmittag verkündete der Unterhaussprecher John Bercow erneut: "The Noes have it, the Noes have it." Das zwischen London und Brüssel ausgehandelte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 03:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/schon-die-dritte-schlappe-68013811