Weltpolitik

So starb die russischen Zarenfamilie

Der 17. Juli 1918 prägt den Beginn der bolschewistischen Gewaltherrschaft und des brutalen Kampfes gegen den Klassenfeind im Russischen Reich. In jeder Nacht wurde die russische Zarenfamilie ermordet.

Die russische Zarenfamilie SN/apa
Die russische Zarenfamilie

Das letzte Wort des abgedankten Zaren Nikolai II. war eine ratlose Frage: "Was?" Kurz zuvor hatte ihm Jakow Jurowski, der Kommandeur der Wachmannschaft, die Entscheidung der örtlichen Arbeiter- und Soldatenräte verkündet. Sie hatten beschlossen, den Zaren und seine Familie erschießen zu lassen. Jurowski antwortete dem früheren russischen Staatsoberhaupt mit einem Schuss aus seiner Mauserpistole. Der zweite Todesschütze Michail Medwedew gab später an, in dem darauffolgenden Blutbad allein fünf Kugeln auf Nikolai II. abgefeuert zu haben. Thronfolger Alexei und die Prinzessinen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/so-starb-die-russischen-zarenfamilie-36874162