Weltpolitik

Spanien wird zu einer "Nation der Kellner"

Der boomende Massentourismus sorgt für Beschäftigung, aber die Jobkrise ist damit noch nicht bewältigt.

Spanien wird zu einer "Nation der Kellner" SN/JAIME REINA / AFP / picturedesk.com
Jobs, Jobs, Jobs – aber nur aushilfsweise und saisonbedingt.

Spanien erstaunt in diesem Sommer mit überraschend guten Nachrichten vom Arbeitsmarkt. Hunderttausende neue Jobs wurden in den letzten Monaten geschaffen. Das ist ein Segen in jenem Land, in dem der große Immobiliencrash vor fast einem Jahrzehnt das Königreich in eine tiefe Schulden- und Wirtschaftskrise zog und Millionen Menschen ihren Arbeitsplatz verloren. Langsam scheint es nun wieder aufwärts zu gehen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 26.09.2018 um 01:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/spanien-wird-zu-einer-nation-der-kellner-1193641