Weltpolitik

Spanische Helfer retteten 250 Flüchtlinge aus Mittelmeer

Spanische Rettungskräfte haben am Samstag rund 250 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet, die an Bord von fünf Booten von Marokko nach Spanien gelangen wollten. Unter den Geretteten seien auch Frauen und Kinder gewesen, teilte die zuständige Behörde auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

Die Bootsflüchtlinge seien im Alboran-Meer zwischen Nordafrika und der Iberischen Halbinsel aufgegriffen worden. Seit Jänner sind rund 15.500 Menschen über das Mittelmeer nach Spanien gelangt. 155 Menschen starben bei der Überfahrt, wie die Internationale Organisation für Migration (IOM) am 6. November mitteilte. Nach Schätzungen der IOM kamen seit Jänner mehr als 150.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa; fast 3.000 starben auf der Überfahrt.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 24.09.2018 um 05:32 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/spanische-helfer-retteten-250-fluechtlinge-aus-mittelmeer-20383519

Schlagzeilen