Weltpolitik

SPD zwingt Schulz zu Amtsverzicht

Der einstige Hoffnungsträger ist endgültig gescheitert. Er hofft, mit seinem Rücktritt den Streit in seiner Partei zu beenden.

Glücklos: Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteichef Martin Schulz.  SN/APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
Glücklos: Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteichef Martin Schulz.

Kurz nur lief es gut mit Martin Schulz' deutscher Karriere. Vor etwas mehr als einem Jahr wurde der Quereinsteiger aus Brüssel mit sensationellen 100 Prozent zum SPD-Chef gewählt und wenig später zum Hoffnungsträger gehypt, als die SPD endlich wieder bessere Umfragewerte erzielte.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 27.05.2018 um 05:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/spd-zwingt-schulz-zu-amtsverzicht-24033274