Weltpolitik

Sprengsatz im nordirischen Londonderry explodiert

Im nordirischen Londonderry ist erneut ein Sprengsatz detoniert. Eine Rohrbombe explodierte in der Nacht auf Sonntag in einem Garten, wie die Polizei mitteilte. Verletzte oder größere Schäden habe es nicht gegeben. Das Motiv für die Tat war laut britischen Medien zunächst unklar. In dem britischen Landesteil treiben paramilitärische Gruppierungen ihr Unwesen.

Erst im vergangenen Jänner war ein Sprengsatz vor einem Gericht mitten in Londonderry detoniert. SN/APA/AFP/PAUL FAITH
Erst im vergangenen Jänner war ein Sprengsatz vor einem Gericht mitten in Londonderry detoniert.

Erst im vergangenen Jänner war ein Sprengsatz vor einem Gericht mitten in Londonderry detoniert. Verletzt wurde auch damals niemand, kurz vor der Explosion war eine Warnung bei den Behörden eingegangen.

Es wird befürchtet, dass im Zuge des Brexits die Einführung von Grenzkontrollen zwischen dem britischen Nordirland und der auch künftig zur EU gehörenden Republik Irland die Gewaltspirale in der Ex-Bürgerkriegsregion wieder in Gang setzt. Auch an diesem Wochenende hatte es Demonstrationen in Nordirland gegen den EU-Austritt gegeben.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 27.11.2020 um 04:06 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/sprengsatz-im-nordirischen-londonderry-explodiert-68089417

Der Brexit ist durch: Was folgt nun?

Der Brexit ist durch: Was folgt nun?

Jetzt lesen

Kommentare

Schlagzeilen