Alles in bester Ordnung in Afghanistan. Oder nicht?

Autorenbild

In Afghanistan passiert, was zu erwarten war: Die Augen der Welt sind Monate nach dem Machtwechsel auf andere Krisen gerichtet und die Taliban zeigen ihr wahres Gesicht. Für Frauen heißt das: Sie werden wieder unsichtbar, verschwinden nicht nur unter "traditionellen" Gewändern, sondern aus dem gesellschaftlichen und politischen Leben. Bildung, Arbeitswelt, politische Ämter und sogar Freizeitparks - überall wird getrennt und ausgeschlossen.

Chinas Staatschef Xi Jinping sieht Afghanistan trotzdem auf dem Weg "vom Chaos zur Ordnung", wie er am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 06:14 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-alles-in-bester-ordnung-in-afghanistan-oder-nicht-119252671