Arglose und Rechtsextreme bilden gefährliche Allianz

Am Samstag demonstrierten in Berlin Hippies neben Neonazis, Impfgegner neben Reichsbürger. Das scheint vielen der gemäßigten Demonstranten nicht zu stören. Eine klare Abgrenzung gegen Rechts wäre dringend nötig.

Autorenbild

Es ist eine skurrile Allianz, die sich in Berlin zusammengetan hat: Da sitzen Hippies friedlich meditierend auf dem Boden, während Rechtsextreme an ihnen vorbeimarschieren und die Reichsflagge schwenken. Die einen besingen die Freiheit, neben ihnen rufen Neonazis: "Nieder mit der Merkel-Diktatur." Keine Frage, die Meinungsfreiheit ist eines der wichtigsten Grundrechte in einer Demokratie. Jeder hat das Recht darauf, gegen die Coronapolitik seiner Regierung zu protestieren. Jeder hat das Recht, das Coronavirus zu leugnen. Und jeder hat das Recht, sich seine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.09.2020 um 05:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-arglose-und-rechtsextreme-bilden-gefaehrliche-allianz-92167459