Bernie ante portas

In dem Kopf-an-Kopf-Rennen von New Hampshire hat sich der Revoluzzer Bernie Sanders gegen den Reformer Pete Buttigieg durchgesetzt. Die Demokraten rücken klar nach links.

Autorenbild

Das Orakel von New Hampshire sagt einen demokratischen Sozialisten oder einen Wunderjungen aus der Provinz als Präsidentschaftskandidaten der Demokraten voraus. Noch nie zuvor in der Geschichte der Vorwahlen hat die Partei jemanden auf den Schild gehoben, der hier nicht als Erster oder Zweiter über die Ziellinie ging.

Der älteste Kandidat im Bewerberfeld ist dabei besser positioniert als der jüngste. Denn Bernie Sanders hat im Lager der Progressiven seine Konkurrentin Elizabeth Warren klar abgehängt. Der 38-jährige Pete Buttigieg geht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.10.2021 um 12:17 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-bernie-ante-portas-83348809