Der Präsident droht Europa

Von einem, der an die Grenzen seiner Macht gelangt ist.

Autorenbild

Die Niederlage Napoleons 1815 in der Schlacht von Waterloo war das Ergebnis von Selbstüberschätzung und strategischen Fehlern. Sie beendete die Herrschaft Bonapartes als Kaiser der Franzosen. Etwas ähnliches droht dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan jetzt in Syrien. Nach den schweren Verlusten seiner Armee kündigt Erdogan massive Vergeltung an. Er riskiert damit eine militärischen Konfrontation mit Syriens Schutzmacht Russland. Der türkische Staatschef führt sein Land in einen Krieg, den er nicht gewinnen kann.

Noch bejubeln viele Türken ihren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 05:56 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-der-praesident-droht-europa-84146923