Die andere Türkei revoltiert

Autorenbild

Er ist ein schlechter Verlierer. Keinesfalls will er hinnehmen, dass seine Partei Ankara und Istanbul an die Opposition verloren hat. Wenn sich das Wahlergebnis nicht so hinbiegen lässt, wird er den neuen Stadtregenten das Leben schwer machen.

Diese überspannte Reaktion von Präsident Recep Tayyip Erdoğan ist typisch für einen autoritär Regierenden. Zugleich ist sie aber ein Zeichen dafür, wie unerwartet dieser Rückschlag für ihn bei den jüngsten Kommunalwahlen gewesen ist.

Zum einen hat die Einführung des ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-die-andere-tuerkei-revoltiert-68358898