Die Jungen sind immer noch erstaunlich ruhig

Eine 15-jährige Schwedin hat mit ihren Schulstreiks im August den Auftakt gegeben. Langsam melden sich nun die Jungen zu Wort: Es ist ihre Welt, die wir gerade gefährden.

Autorenbild

Donald Trump kann es egal sein. Er ist 72 Jahre alt. Selbst wenn er verstehen würde, was ihm Wissenschaft und Physik über die Klimakrise sagen: Für ihn geht es sich noch aus.

Wie aber die Welt aussehen wird, in der die jetzt 20-Jährigen in 50 Jahren leben werden, ist eine ganz andere Frage. Die Antworten sind wenig erfreulich. Wenn nichts geschieht, ist der Schnee bei uns von gestern, die Mittelmeer-Regionen sind drückend heiß, Dürren wie die des vergangenen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 08:00 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-die-jungen-sind-immer-noch-erstaunlich-ruhig-62531989