Die US-Demokraten haben den Ernst der Lage nicht verstanden

Autorenbild

Das Jahr hat noch nicht begonnen, da droht es für Joe Biden politisch schon zu Ende zu gehen. Unbedingt wollte der US-Präsident die Monate bis zum befürchteten Verlust der Kongressmehrheit im Herbst nutzen, um sein Vorzeigeprojekt über die Bühne zu bringen. Daraus wird nichts. Ein einzelner demokratischer Abweichler hat das Paket gestoppt. Faktisch hat Biden schon jetzt keine Gestaltungsmehrheit mehr. An eine Reform des Einwanderungsgesetzes oder des Waffenrechts ist nicht zu denken.

Der Präsident war angetreten, um nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 01:11 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-die-us-demokraten-haben-den-ernst-der-lage-nicht-verstanden-114309946