Donald Trump startete Ablenkungsangriff

Es gibt nur einen, der für das Corona-Chaos in den USA verantwortlich ist.

Autorenbild


US-Präsident Donald Trumps Drohungen gegen die Weltgesundheitsorganisation sind ein klassischer Ablenkungsangriff. Er werde darüber nachdenken, die Beitragszahlungen an die WHO einzustellen, meinte er düster. Kurz zuvor hatte ein Bericht der "New York Times" höchst Unangenehmes für den Präsidenten veröffentlicht: Bereits im Jänner hatte Peter Navarro, oberster China-Handelskrieger Trumps und sein Chefberater in Wirtschaftsangelegenheiten, in einem Memo an ihn eindringlich vor einer katastrophalen Corona-Pandemie in den USA gewarnt. ER habe das Memo nicht gelesen, sagte Trump.

Mit mehr ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:39 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-donald-trump-startete-ablenkungsangriff-86014213