Donald Trump steckt in Finanznöten

Dsa Geld für den Wahlkampf wird knapp. Die Spenden laufen nicht so wie erhofft.

Autorenbild

Donald Trump managt seinen Wahlkampf wie einst seine Unternehmen. Heute wie damals schafft er es, das Geld fremder Leute im Rekordtempo durchzubringen.

Bei seinen vier Konkursen während der Zeit als Immobilienunternehmer gingen Banken, Handwerksbetriebe und andere Gläubiger leer aus, während er schadlos hielt. Im Wahlkampf sind es dreistellige Millionenbeträge von Spendern, die Trump bislang verpulverte. Trotzdem liegt er in den Umfragen national und in den Bundesstaaten deutlich zurück.

Dass er persönliche Anwaltskosten in Rechnung stellte, teure ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 03:52 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-donald-trump-steckt-in-finanznoeten-92643823