Ernüchternder Erdrutschsieg für Boris Johnson

Boris Johnson hat die Konservativen nicht nur einfach zu einer absoluten Mehrheit im Königreich geführt. Es ist ein Erdrutschsieg für den Regierungschef. Das Resultat als ernüchternd zu bezeichnen, wäre noch untertrieben.

Autorenbild

Hier hat ein Mann gewonnen, der wiederholt seine Verachtung für die parlamentarische Demokratie demonstriert hat. Der wie ein Alleinherrscher die Abgeordneten in die Zwangspause schickte, um - ohne Rechenschaft ablegen zu müssen - seinen Willen durchzusetzen. Der kritische Fraktionskollegen feuerte, weil diese Wahrheiten aussprachen. Der sich während des Wahlkampfs weigerte, Details zu seinen Versprechen zu liefern und der sich der Auseinandersetzung mit kritischen Journalisten entzog, die seine Politik auf den Prüfstand stellen wollten. Stattdessen überwogen in Johnsons Kampagne Halbwahrheiten, nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2021 um 01:15 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-ernuechternder-erdrutschsieg-fuer-boris-johnson-80600224