EU-Gipfel in Brüssel: Und dann wär' da noch Corona

Autorenbild

Die Staats- und Regierungschefs der EU sind zum Gipfel in Brüssel zusammengekommen. Und worüber reden sie, jetzt, da die zweite Welle der Pandemie im Rollen ist? Eh auch über Corona.

Ratspräsident Charles Michel hat den Punkt für Freitag als allerletzten auf der Tagesordnung vorgesehen. Vielleicht nicht ganz die richtige Prioritätensetzung in Zeiten wie diesen. Das sehen auch einige Gipfelteilnehmer wie Österreichs Bundeskanzler so.

Was kann im Augenblick wichtiger sein als der gemeinsame Kampf gegen die rasante ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 03:07 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-eu-gipfel-in-bruessel-und-dann-waer-da-noch-corona-94250572