Ich, Donald, der Beste von allen

Der amerikanische Präsident erntet Zustimmung im Wahljahr. Die Opposition setzt ihm nicht viel entgegen.

Autorenbild

Es war ein Schuss Rechtfertigung dabei. Donald Trumps Auftritt vor dem amerikanischen Kongress sollte es wohl auch den Republikanern etwas leichter machen, ihn vor der drohenden Amtsenthebung zu bewahren. So listete der Präsident in seiner letzten Rede zur Lage der Nation vor den Wahlen im November seine Erfolge auf, besser: das, was er dafür hält.

Der Auftritt war theatralisch wie stets. Trump ist ein politischer Illusionist und wie gut er seinen Job erledigt, zeigt eine kurz zuvor veröffentlichte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 08:53 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-ich-donald-der-beste-von-allen-83029411