In der Wagenburg der Komplexe

Autorenbild

Putins jährliche One-Man-Show zeigt deutlich, wie der Kreml die Welt sieht. Die Besetzung der Krim: keine Annexion, sondern das Ergebnis eines Referendums. Das Asowsche Meer: ein besonderes Gewässer, in dem Russland nur seine Rechte verteidigt. Und überhaupt: In Kiew, in Europa und in den USA, ja weltumspannend herrscht eine Russophobie, gegen die man sich zur Wehr setzt. Auch mit der Entwicklung neuer Waffensysteme.

Das ist die postulierte Wahrheit des Kremls, gegen die das internationale Recht in den vergangenen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 09:52 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/standpunkt-in-der-wagenburg-der-komplexe-62839978